Die koreanische Popkultur hat im Laufe der Jahre enorm an Popularität gewonnen, und zwar nicht nur in Bezug auf ihre Musik, sondern auch in Bezug auf ihre Dramen, Hautpflegeroutinen und andere Aspekte. So sehr, dass koreanische Kosmetika auch in der ganzen Welt verkauft werden. Es gibt viele Fans der koreanischen Popkultur, die dazu beigetragen haben, dass diese Kultur zu einem weltweiten Phänomen geworden ist.

Die koreanische Welle nennt sich Hallyu, in deren Mittelpunkt die koreanische Popmusik steht. Was die Menschen am meisten anzieht, ist der Tanz, die erstaunliche Inszenierung, die Musik und der Gesang, und nicht zu vergessen die Darsteller selbst, die als einige der schönsten Menschen der Welt gelten. Es dauert Jahre, bis diese Darsteller ihre Routinen so perfekt einstudiert haben, dass sie völlig synchron sind. Sie lernen auch, gemeinsam zu singen und aufzutreten, damit ihre Auftritte authentisch sind.

Obwohl die Branche in den letzten 20 Jahren daran gearbeitet hat, sich selbst aufzubauen, hat der K-Pop viel schneller an Popularität gewonnen. Innerhalb von fünf bis zehn Jahren sind viele Bands weltweit bekannt geworden und waren auch auf Welttournee. Seit 2009 waren koreanische Künstler knapp 10 Mal in den Billboard Hot 100 Charts vertreten. Die Künstler neigen dazu, verschiedene Sprachen in ihre Musik einfließen zu lassen, und oft veröffentlichen sie sie auch in anderen Sprachen; das ist einer der Gründe, warum sie es geschafft haben, ein Wachstum von 5 Milliarden Dollar in der Industrie zu sehen.

Zweite koreanische Welle
Die zweite koreanische Welle: K-Pop in Amerika 5

Alles begann im Jahr 1992

Dank der Reformen der demokratischen Regierung, die zu einer Modernisierung der Zensur führten, erlebte Südkorea einen gewaltigen Wandel in seinem Fernsehen und seiner Produktion. Der Wandel begann 1987, und in der Mitte der Jahre 1995 und 1998 eröffneten drei große Unterhaltungsfirmen, darunter SM Entertainment, JYP Entertainment und YG Entertainment. Sie sind heute drei der größten Unterhaltungsunternehmen und bekannt dafür, dass sie Idol-Gruppen heranziehen, für die sie hart gearbeitet haben, um sie zu finden und auszubilden.

Die allererste koreanische Popgruppe hieß H.O.T. und wurde vom Gründer von SM Entertainment gegründet. Er stellte zusammen, was seiner Meinung nach die Jugend des Landes sehen wollte, und sorgte dafür, dass sie tanzen und singen konnte. Auch andere Unternehmen erkannten das Potenzial und arbeiteten daran, weitere Gruppen in die Musikwelt einzuführen.

1999 nahm H.O.T. an einem Benefizkonzert an der Seite von Michael Jackson teil; es war ein Sprungbrett für die gesamte Branche und zeigte das Potenzial, das sie hatte, um ein weltweiter Erfolg zu werden. Es hat den Menschen den Zugang zur K-Pop-Musik eröffnet.

K-Pop hat versucht, sich eine eigene Identität zu schaffen, und ihre Unterscheidungsmerkmale hängen von ihren mehrsprachigen Sängern, ihrem Stil, ihrem Tanz und auch von der Auffälligkeit des Ganzen ab. Für diese Unterhaltungsunternehmen geht es vor allem darum, Talente zu exportieren, und es ist ihnen gelungen, bei dem, was sie zu erreichen versuchen, eine Menge Erfolg zu haben.

Was macht einen K-Pop-Darsteller aus?

Um ein K-Pop-Künstler zu werden, muss eine Person in drei verschiedenen Aspekten überragend sein: ihre Ästhetik muss extrem ausgefeilt sein, jede Darbietung muss von hoher Qualität sein (es gibt keine Ausnahmen), und sie muss bereit sein, ihre gesamte Zeit der internen Studioproduktionsmethode zu widmen.

K-Pop-Darsteller
Die zweite koreanische Welle: K-Pop in Amerika 6

K-Pop mit einem Hauch von Modernisierung

Die südkoreanische Regierung hat es geschafft, die Zensur des K-Pop im Laufe der Zeit zu lockern (obwohl sie immer noch gilt). Alles, was mit Alkohol, Drogen oder Sex zu tun hat, wird verboten, d. h., der Song darf nicht im Radio gespielt werden. Alles in allem müssen die Songs sauber, interessant und jugendgerecht sein. Sie können auch keine kontroversen Themen oder queere Themen ansprechen.

K-Pop in Amerika

Nach dem Erfolg im eigenen Land beschlossen die Unterhaltungskonzerne, das Talent zu exportieren, und so wurde der K-Pop in den westlichen Ländern eingeführt. Viele Bands wie PSY und BTS erlangten in Amerika große Aufmerksamkeit bei den Hörern. Die steigende Popularität der K-Pop-Bands hat den Begriff “Zweite koreanische Welle” hervorgebracht. Es hatte viele positive Auswirkungen auf die jüngere Generation des Landes; es hat ihren Geist für Neues geöffnet und sie dazu gebracht, sich anderen Kulturen und gesellschaftlichen Werten gegenüber zu öffnen.

Die Tatsache, dass die Menschen in Amerika diese Art von Musik akzeptieren und sogar eingefleischte Fans sind, zeigt, dass sich das Land für die kulturelle Globalisierung öffnet. Die Bands und ihre Veranstalter selbst haben die Geduld aufgebracht, darauf zu warten, dass die Amerikaner und Europäer ihre Darstellung von Musik und Unterhaltung akzeptieren. Glücklicherweise konnten sie in den letzten Jahren einen großen Erfolg verzeichnen.

Die berühmteste Gruppe

Es gab eine Zeit, in der PSY seinen Song Gangnam” veröffentlichte, der die Welt im Sturm eroberte; er gilt immer noch als einer der erfolgreichsten Songs, die K-Pop jemals veröffentlicht hat. Dank des Tanzes und der eingängigen Musik tanzten die Leute und folgten den Schritten im Takt. Die Band erlangte eine große Popularität, doch die anderen von ihr veröffentlichten Songs erlangten nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie der erste.

BTS ist eine weitere Boyband, die viel Aufmerksamkeit erregt hat. Ihr Erfolg ist vor allem auf ihr Album “Wings” zurückzuführen, mit dem sie für ihren Tanz und ihre Musik bekannt wurden. Sie waren auch die erste koreanische Gruppe, die jemals den Billboard Music Award gewann. Sie wurden nicht nur in Amerika berühmt, sondern sind in der ganzen Welt bekannt. Sie gingen auf Welttournee und mussten mehr Ziele und mehr Nächte an verschiedenen Orten einplanen, um der wachsenden Nachfrage nach ihren Auftritten gerecht zu werden. Alle ihre Konzerte waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Obwohl sie mit nichts anfingen, wurden sie international zur nächsten großen Sensation, was ihren Absatz sicherte und den Mitgliedern der Gruppe Ruhm einbrachte.

bekannte Gruppe
Die zweite koreanische Welle: K-Pop in Amerika 7

Was bietet die Popularität?

Der K-Pop hat sich für Südkorea als äußerst vorteilhaft erwiesen; er hat nicht nur zur Verbreitung der Kultur beigetragen, sondern auch die wirtschaftliche Sicherheit des Landes gewährleistet. K-Pop gilt als eines der größten Exportgüter des Landes und bringt bekanntermaßen Einnahmen in verschiedenen Formen. Sie weckte das Interesse an Korea als Land, und viele Menschen begannen, das Land zu besuchen, was zu einem Anstieg des Tourismus führte. Dank der Werbung von Prominenten erlangten die Kosmetik- und Hautpflegeprodukte des Landes auch weltweit große Popularität, was die Nachfrage erhöhte. Dank dieser Nachfrage entstanden viele koreanische Läden in verschiedenen Ländern, und die Menschen begannen, diese Läden zu besuchen.

Auch die Lebensmittelindustrie erlebte einen Aufschwung, da immer mehr Touristen verschiedene Restaurants ausprobierten und die koreanische Küche insgesamt in der ganzen Welt bekannter wurde; auch in anderen Ländern entstanden verschiedene koreanische Restaurants, die regelmäßig besucht wurden.

Verschiedene koreanische kulturelle Aktivitäten haben ebenfalls viel Aufmerksamkeit erregt. So wurden zum Beispiel koreanische Karaokeräume an verschiedenen Orten in Amerika eröffnet. Auch Menschen aus anderen Ländern haben begonnen, sich für andere Arten der koreanischen Unterhaltung zu interessieren, z. B. für ihre Dramen. Diese Berühmtheiten sind genauso hoch angesehen wie amerikanische Berühmtheiten; einige von ihnen sind sogar populärer als viele amerikanische Sänger. K-Pop-Prominente wie BTS werben auch für andere Marken wie Puma, die gerne auf Prominente zurückgreifen, die auch in anderen Ländern bekannt sind. Die Strategie hat besser funktioniert als jede andere globale Strategie, da viele Menschen in der ganzen Welt von der Welt des K-Pop beeinflusst werden. Musik ist sicherlich über alles erhaben, und die K-Pop-Welle hat dies durch ihren Erfolg und ihre wachsende Industrie und Nachfrage bewiesen.

Beliebtheitsangebot
Die zweite koreanische Welle: K-Pop in Amerika 8