K-Pop, die Abkürzung für koreanische Popmusik, ist heute eines der beliebtesten Musikgenres auf der ganzen Welt. Sie ist zu einem globalen Phänomen geworden, mit Fans auf der ganzen Welt und Millionen von Zuschauern, die ihre Lieblingsidole live oder in Fernsehshows wie Mnets “Produce 101” oder JTBCs “Idol School” auftreten sehen. Wie in jeder anderen Branche auch, ist es wichtig, dass alle Beteiligten gesund und sicher bleiben, vor allem während einer weltweiten Pandemie wie COVID-19, bei der Impfungen als eine der besten Möglichkeiten gelten, sich vor Infektionen und Krankheiten zu schützen. In diesem Artikel wird untersucht, ob Kpop-Idole geimpft wurden und welche Auswirkungen dies auf die gesamte Branche haben könnte.

Was ist Kpop?

K-Pop steht für koreanische Popmusik und hat sich im letzten Jahrzehnt zu einer internationalen Sensation entwickelt. Er zeichnet sich durch eingängige Beats, energiegeladene Auftritte, aufwändige Choreografien und die oft farbenfrohen Kostüme der Interpreten (Idole genannt) aus. Er ist so populär geworden, dass er zahlreiche Genres wie Hip-Hop, elektronische Tanzmusik (EDM), Rock, R&B und neuerdings sogar Jazz und klassische Musik hervorgebracht hat, die ebenfalls in einige Songs einfließen!

Impfungen rund um die Welt

Impfungen werden seit 1796 auf der ganzen Welt eingesetzt. Damals entwickelte Edward Jenner einen Pockenimpfstoff aus Kuhpockenmaterial von Milchmädchen, die an Kuhpocken, aber nicht an den Pocken selbst erkrankt waren. Seitdem wurden Impfstoffe gegen viele verschiedene Krankheiten entwickelt, darunter Masern, Mumps, Röteln (MMR), Kinderlähmung, Diphtherie, Tetanus und in jüngster Zeit auch gegen Grippe (Influenza) und humane Papillomviren (HPV). In den letzten Jahren wurde auch verstärkt an der Entwicklung neuer Impfstoffe für neu auftretende Infektionskrankheiten wie SARS-CoV-2 gearbeitet, das beim Menschen COVID-19 verursacht.

In vielen Ländern sind Impfungen für Kinder bis zu einem bestimmten Alter vorgeschrieben, nicht aber für Erwachsene, es sei denn, sie sind aufgrund von Vorerkrankungen oder berufsbedingten Risiken gefährdet, wie z.B. Beschäftigte im Gesundheitswesen oder in der Tierhaltung, wo bestimmte Krankheiten häufiger auftreten als in anderen Branchen oder Altersgruppen. In vielen Ländern gibt es auch Impfprogramme, die die Menschen dazu ermutigen, sich jedes Jahr gegen Krankheiten wie die Grippe impfen zu lassen, und die kostenlose Impfungen gegen bestimmte Infektionskrankheiten wie Hepatitis B in bestimmten Kliniken im ganzen Land anbieten.

Kpop und Impfungen in Südkorea

In Südkorea sind Impfungen für Kinder bis 18 Jahre vorgeschrieben, aber nicht für Erwachsene, es sei denn, sie sind aufgrund von Vorerkrankungen oder berufsbedingten Risiken gefährdet, wie z.B. Beschäftigte im Gesundheitswesen oder in der Tierhaltung, wo bestimmte Krankheiten häufiger vorkommen als in anderen Branchen oder Altersgruppen. Südkorea hat auch ein aktives Impfprogramm, das die Menschen dazu ermutigt, sich jedes Jahr gegen Krankheiten wie die Grippe impfen zu lassen, und bietet außerdem kostenlose Impfungen gegen bestimmte Infektionskrankheiten wie Hepatitis B in ausgewiesenen Kliniken im ganzen Land an.

Impfstatus der Kpop-Idole

Es ist unklar, wie viel Prozent der Kpop-Idole aus Datenschutzgründen gegen Infektionskrankheiten wie Grippe oder COVID-19 geimpft sind. Einige Künstler haben jedoch öffentlich über ihre eigenen Erfahrungen mit Impfungen gesprochen, wie z.B. BTS-Mitglied Suga, der verriet, dass er seine erste Dosis des COVID-19-Impfstoffs bereits im Februar 2021 erhalten hat, nachdem sein Arzt ihm dies aufgrund seiner Vorerkrankung Asthma genehmigt hatte, die ihn einem höheren Risiko aussetzt, wenn er sich selbst mit dem Virus infiziert. Andere Mitglieder von BTS, darunter RM, Jin, V, Jimin, Jungkook, J Hope & Sugas jüngerer Bruder Jung Chanwoo haben inzwischen alle ihre erste Dosis erhalten und gehören damit zu den ersten hochkarätigen Kpop-Stars, die gegen COVID-19 geimpft sind.

Ermutigen K-Pop Idole ihre Fans, sich impfen zu lassen?

Viele K-Pop-Idole haben es auf sich genommen, ihre Fans/Anhänger/Zuschauer usw. zu ermutigen, sich gegen Infektionskrankheiten wie COVID-19 impfen zu lassen, entweder durch Posts in den sozialen Medien oder durch Interviews/Auftritte in Fernsehshows usw. So hat zum Beispiel BTS-Leader RM eine Nachricht auf Twitter gepostet, in der er alle, die sich in Südkorea impfen lassen können, dazu auffordert: “Es ist wichtig, dass sich jeder impfen lässt”. Auch TWICE-Mitglied Nayeon sprach sich in einer Folge der Mnet-Show “Produce 101” für eine Impfung aus: “Ich freue mich darauf, dass sich alle impfen lassen”, während sie die neueste Single ihrer Gruppe “Cry For Me” promotete. Diese und ähnliche Botschaften von anderen Kpop-Idolen dienen nicht nur als Erinnerung, sondern auch als positive Vorbilder, die zeigen, dass man sich selbst und andere vor schweren Krankheiten schützen und möglicherweise auch Leben retten kann!

Die Auswirkungen der Impfung auf die K-Pop-Industrie

Die Auswirkungen, die Impfungen auf die öffentliche Gesundheit haben können, sind nicht zu unterschätzen, aber sie können auch bestimmte Branchen direkt betreffen, wie z.B. die K-Pop-Branche, in der Großveranstaltungen und Konzerte einen engen Kontakt zwischen Künstlern und Fans erfordern, was das Risiko einer Gefährdung erhöht, wenn im Vorfeld keine angemessenen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Wenn sichergestellt wird, dass alle Künstler/innen und Mitarbeiter/innen, die an diesen Veranstaltungen beteiligt sind, vollständig geimpft sind, wird das Risiko einer Ansteckung erheblich reduziert, so dass diese Veranstaltungen und Konzerte weiter stattfinden können, ohne dass man sich Sorgen um die mögliche Verbreitung von Infektionen unter den Besuchern machen muss. Dies könnte nicht nur zu erfolgreicheren Veranstaltungen führen, sondern auch bedeuten, dass mehr neue Talente zu etablierten Acts stoßen können, was zu größeren und besseren Shows als je zuvor führt!

Abschluss

Abschließend können wir feststellen, dass es zwar keine endgültige Antwort auf die Frage gibt, wie viele Kpop-Idole vollständig gegen Infektionskrankheiten wie Influenza & Covid 19 geimpft sind, aber es gibt Anzeichen dafür, dass einzelne Künstler dieses Genres Schritte unternommen haben, um sich selbst zu schützen & andere in ihrem Umfeld zu ermutigen, indem sie sich öffentlich dazu äußern, sich impfen zu lassen. Das könnte nicht nur dazu führen, dass wir der Herdenimmunität näher kommen, sondern auch, dass mehr neue Talente sich etablierten Acts anschließen können, was zu größeren & besseren Shows als je zuvor führen könnte!

Sieh dir unsere Kpop-Modeprodukte an!

Nun weißt du alles darüber, ob die KPop-Idole geimpft wurden – warum schaust du dir nicht unsere tolle Auswahl an KPop-Modeprodukten an? Wir haben etwas Perfektes für dich – sieh es dir jetzt an!